Herzensangelegenheit: Erfolge teilen

Von Thomas Deutschmann am 19. Dezember 2018

Herzensangelegenheit_Erfolge-teilen_750x250

2018 neigt sich langsam dem Ende zu und wir möchten die Gelegenheit nutzen, eine Bilanz der etwas anderen Art zu ziehen. Hinter Brainloop liegt ein aufregendes Jahr in der Welt rund um die Sicherheit von vertraulichen Daten und Informationen und wir blicken national wie auch international auf spannende Veranstaltungen und Ereignisse zurück. Das haben wir den Menschen zu verdanken, die uns auf dieser Reise oft schon über mehrere Jahre begleiten und das überhaupt erst möglich machen.

Allen voran gilt unser herzlicher Dank hier unseren Kunden und Geschäftspartnern. Wir wissen es sehr zu schätzen, dass Sie uns jederzeit sowohl mit persönlichen Vorschlägen wie auch fachlichen Anregungen zur Seite stehen und bedanken uns an dieser Stelle ausdrücklich für die angenehme Zusammenarbeit, die Kooperationsbereitschaft und das außerordentliche Engagement.

Außerdem wäre Brainloop nicht das, was es ist, ohne seine Mitarbeiter. Diese bringen die Firma jeden Tag mit Einsatzbereitschaft und Motivation voran und ziehen an einem Strang, wenn es darum geht, Ziele zu erreichen und über sich hinaus zu wachsen. Jedem Einzelnen gebührt hier ebenfalls besonderer Dank.

Als Firma helfen, da wo Hilfe nötig ist

Um etwas davon zurückzugeben und uns erkenntlich zu zeigen, ist es uns bei Brainloop schon viele Jahre ein Anliegen, an Weihnachten Geld zu spenden. Denn so kommt Unterstützung dort an, wo sie wirklich gebraucht wird. Auch in diesem Jahr hatten dafür alle Mitarbeiter die Möglichkeit abzustimmen, für welche Wohltätigkeitsorganisation wir uns engagieren. Die Entscheidung fiel dabei gleich auf zwei Einrichtungen:

Der eine Teil unserer Spende geht an den LichtBlick Seniorenhilfe e.V. – ein Verein, der sich als erster seiner Art seit 2003 für Senioren in Deutschland einsetzt, deren Mittel trotz Jahre langer Arbeit für ein Leben in Würde und gesellschaftlicher Teilhabe nicht ausreichen.

Den zweiten Teil spenden wir außerdem an das Kinderhospiz Netz in Wien. Diese Einrichtung ermöglicht die umfassende Betreuung schwerstkranker und lebensbegrenzend erkrankter Kinder und Jugendlicher zu Hause dank eines mobilen, multi-professionellen Palliativteams. Seit 2016 gibt es zusätzlich zu dem mobilen Service auch das erste KinderTagesHospiz Wiens, was eine noch intensivere Pflege der kranken Kinder und eine bessere Entlastung der Familien ermöglicht.

Ganzjähriges gesellschaftliches Engagement

Auch unter dem Jahr nehmen wir unsere gesellschaftliche Verantwortung ernst. So verzichten wir seit geraumer Zeit bei Projekten mit unseren Kunden wie beispielsweise bei gemeinsamen Vorträgen oder bei der Erlaubnis zur Logoverwendung auf Geschenke als Zeichen des Danks. Stattdessen nehmen wir diese Zusammenarbeit sehr gerne zum Anlass für eine Spende. Das kommt auch bei unseren Kunden gut an. Konkret unterstützt haben wir 2018 folgende Organisationen:

  • Glückskette – eine schweizerische Organisation, die gesammelte Spendengelder verantwortungsbewusst koordiniert und damit sicherstellt, dass qualitativ hochwertige humanitäre und soziale Projekte umgesetzt werden können.
  • insieme cerebral Zug – eine seit 1967 bestehende Vereinigung in der Schweiz, die die Rechte und Interessen von Menschen mit geistiger, cerebraler und mehrfacher Behinderung gegenüber der Öffentlichkeit, den Behörden und sozialen Einrichtungen wahrt, fördert und vertritt.
  • Schweizer Paraplegiker-Stiftung – eine Stiftung, die sich seit 1975 für die ganzheitliche Behandlung, Rehabilitation und Integration querschnittgelähmter Menschen einsetzt.
  • Sternstunden e.V. – eine Benefizaktion des Bayerischen Rundfunks, die seit 1993 kranke, behinderte und in Not geratene Kinder weltweit unterstützt.
  • Trägerkreis Junge Flüchtlinge e.V. – ein Verein, der sich mit der Initiative Schlau-Schule für die Bildung von Flüchtlingskindern und -jugendlichen einsetzt, die nicht oder nur nachrangig in das vorhandene öffentliche Bildungsangebot integriert oder vermittelt werden können.

Im nächsten Jahr freuen wir uns außerdem, Goldsponsor des Team Rynkeby – hohes C zu sein. Diese Initiative um ein europäisches Charity-Fahrradteam unternimmt jährlich eine Radtour nach Paris, um Geld für Organisationen zu sammeln, die schwerkranke Kinder und ihre Familien unterstützen.

Denn wir bei Brainloop sind überzeugt: Nicht nur Firmenerfolge, sondern auch so manche gesellschaftlichen Herausforderungen sind am Ende nur gemeinsam zu schaffen.

Wir wünschen Ihnen allen frohe Weihnachten, besinnliche Feiertage im Kreise Ihrer Familie und einen guten und gesunden Start ins neue Jahr.

Brainloop

Ihre Meinung zum Thema:

Das könnte Sie auch interessieren:

1 Jahr DSGVO: 3 Fragen an… Andreas Meißel

1 Jahr DSGVO: 3 Fragen an… Andreas Meißel

Weiterlesen
Leitfaden von Swiss Banking für Cloud-Dienste ganz im Sinne von Brainloop Schweiz

Leitfaden von Swiss Banking für Cloud-Dienste ganz im Sinne von Brainloop Schweiz

Weiterlesen
Drei Fragen an… Prof. Dr. Hans-Gert Penzel

Drei Fragen an… Prof. Dr. Hans-Gert Penzel

Weiterlesen
Softwaredesign: Von Microservices und Agilität

Softwaredesign: Von Microservices und Agilität

Weiterlesen
Brainloop Blog: Jetzt abonnieren
Whitepaper Secure Collaboration