ewz: Geschäftsleitung schützt vertrauliche Dokumente

Von Gabriel Gabriel am 26. Oktober 2017

Windräder und Solarparkanlage

Damit Unternehmen langfristig konkurrenzfähig bleiben können, müssen sie mit dem Wandel der Arbeitswelt schritthalten. Dezentrale Beschäftigungsmodelle lassen mobile Applikationen immer wichtiger werden. Niemals sollte man dabei jedoch den Sicherheitsaspekt aus den Augen verlieren. Die Einbettung in die Unternehmens-IT sowie deren Richtlinien wird daher zur spielentscheidenden Aufgabe. Wie dieser Schritt gelingen kann zeigt uns das Beispiel der Elektrizitätswerke der Stadt Zürich (ewz).

„Unsere Geschäftsleitung wünschte sich moderne, mobile und flexible Arbeitsmittel. Dabei ist aus IT-Sicht auch die Sicherheit der gewählten Lösungen für die mobile Zusammenarbeit ganz zentral. Insbesondere beim Austausch von Informationen im Rahmen der Sitzungsvorbereitung sollen Anwendungen ausgewählt werden, die sehr hohen Sicherheitsstandards genügen und die Informationen umfassend schützen.“

Gregor Nyffeler, Leiter Telematik, ewz

Sicherheit und mobiles Arbeiten – wie passt das zusammen?

Die von ewz eingesetzte SaaS-Lösung Brainloop BoardRoom wird in einem lokalen Rechenzentrum in der Schweiz betrieben. So wurde eine sichere Möglichkeit zur Lektüre und zum Austausch von Sitzungsunterlagen, sowie zum Kommentieren der Unterlagen bereitgestellt. Die Dokumente werden im sicheren Brainloop BoardRoom gespeichert und können jederzeit mobil und geschützt über das Notebook oder das iPad aufgerufen und bearbeitet werden. Die Dokumente werden in Ihrem gesamten Lebenszyklus standardmäßig mit AES 256 Bit und 256 Bit TLS verschlüsselt. 

„Das Schleppen von kiloweise Akten und Papier bleibt dem Führungspersonal dank Brainloop erspart, und sie verfügen über eine praktikable Lösung, die ihnen das gewünschte flexible und sichere Arbeiten mit dem iPad ermöglicht. Die App verfügt sowohl über einen Online- als auch über einen Offline-Zugriff, wobei die Sicherheit der Dokumente in der App von Brainloop mittels Verschlüsselung garantiert wird.“

Gregor Nyffeler, Leiter Telematik, ewz

Zeitersparnis und effektiveres Arbeiten

Kurzfristige Änderungswünsche an Sitzungsunterlagen stellen heute bei ewz auch für das Corporate Office kein Problem mehr dar. Es ist einfach, alle relevanten Unterlagen wie Agenda, Beschlussvorlagen, Vertragsentwürfe und Protokolle auf dem aktuellsten Stand zu halten. Das erleichtert und verkürzt die Sitzungsvorbereitung erheblich. Nachdem die Sitzungsmappen im Datenraum zusammengestellt worden sind, kann die Geschäftsleitung mit dem iPad auf die Sitzungsdokumente sowie auf regelmäßige Reportings zur Geschäftsentwicklung und zum Risikomanagement zugreifen. Auch die Sitzungsvorbereitung und somit die Sitzung selbst können so deutlich effektiver gestaltet werden.

EINFACHE EINFÜHRUNG

Die Einführung der iPad App bei ewz verlief problemlos. Die Lösung wurde binnen weniger Wochen implementiert und war praktisch selbsterklärend. Eine Schulung war nicht notwendig. Die Anwender konnten nach Einführung sofort damit arbeiten, es gab so gut wie keine Nachfragen und nur positive Resonanz.

Lesen Sie in der Success Story weitere Details zum Einsatz von Brainloop bei ewz

 Download Success Story (pdf)

Board, Kunden – Zuletzt aktualisiert am 21. November 2017

Das könnte Sie auch interessieren:

Best Practice: Aufsichtsratsqualifizierung im Silicon Valley

Best Practice: Aufsichtsratsqualifizierung im Silicon Valley

Weiterlesen
Keine Effizienz im Aufsichtsrat ohne Digitalisierung

Keine Effizienz im Aufsichtsrat ohne Digitalisierung

Weiterlesen
Bankenkunden von Finanz-Logistik digitalisieren Verwaltungsratsprozesse

Bankenkunden von Finanz-Logistik digitalisieren Verwaltungsratsprozesse

Weiterlesen