Exzellente Aufsichtsratsarbeit: Das sind die AREX-Gewinner 2019

Von Gabriel Gabriel am 08. November 2019

AREX-Gewinner_2019_750x250

Am 7. November war es wieder soweit: BOARD SEARCH und Brainloop kürten beim AREX – kurz für AufsichtsRat EXzellenz – die herausragenden Aufsichtsräte des Jahres 2019. Der begehrte Preis für exzellente Aufsichtsratsarbeit wurde bereits zum fünften Mal in Folge im Rahmen einer feierlichen Gala in Wien verliehen.

Wir präsentieren Ihnen die diesjährigen Gewinner in den fünf verschiedenen Kategorien und gratulieren herzlich.

“Excellence is never an accident. It is always the result of high intention, sincere effort, and intelligent execution.”

Aristoteles, griechischer Philosoph und Wissenschafter, * 384 v. Chr., † 322 v. Chr.

Börsennotierte Unternehmen: ams AG

In der Kategorie Börsennotierte Unternehmen sichert sich die ams AG – weltweit führend in der Entwicklung und Herstellung von Hochleistungs-Sensorlösungen – den AREX 2019. Die Jury überzeugte einerseits die für die Herausforderungen des Unternehmens höchst relevante Zusammensetzung des Aufsichtsrates. Auffallend sei hier vor allem die hohe Internationalität, Diversität und die langjährige Management-Erfahrung der einzelnen Aufsichtsratsmitglieder. Andererseits konnten die interne Organisation sowie die Arbeitsweise des Aufsichtsrates beeindrucken. Denn die Halbleiterindustrie ist von einem extrem dynamischen Marktumfeld geprägt, das von Vorstand und Aufsichtsrat verlangt, immer aktuell über die verschiedenen Markt- und Technologieentwicklungen informiert zu sein, deren Bedeutung für das Unternehmen einschätzen und daraus die richtigen Entscheidungen ableiten zu können.

Familienunternehmen: SPAR Holding AG

In der Kategorie Familienunternehmen darf sich die SPAR Holding AG über den AREX freuen. Der Aufsichtsrat des 1954 gegründeten Familienunternehmens überzeugt mit unternehmerischer und strategischer Kompetenz, Mut, Diversität sowie einer sozialen und auf Nachhaltigkeit bedachten Unternehmensentwicklung. Darüber hinaus gelingt es dem Aufsichtsrat hervorragend die Tradition des Familienunternehmens, seine Werte und Spezifika mit den Anforderungen an eine international, tätige Gruppe zu vereinen und so die Prosperität des Unternehmens aktiv zu begleiten. Nicht zuletzt deshalb konnte sich das Unternehmen über die Jahre von einem rein österreichischen Lebensmittelhändler zum mitteleuropäischen Handelskonzern entwickeln. In Österreich ist SPAR außerdem seit nunmehr neun Jahren der Wachstumsführer im Bereich Super- und Hypermärkte.

Stiftungen: Sinnbildungsstiftung

In der Kategorie Stiftungen gewinnt dieses Jahr die Sinnbildungsstiftung den AREX. 2018 aus einer Initiative der Sinnstifter – eine Vereinigung gemeinnütziger Stiftungen in Österreich – entstanden, verfolgt die Sinnbildungsstiftung das Ziel, positive Veränderungen im Bildungsbereich voranzutreiben. Dabei arbeitet sie eng mit Organisationen der Zivilgesellschaft, der öffentlichen Hand, Ministerien und Unternehmen zusammen. Denn die Überzeugung ist: Komplexe gesellschaftliche Probleme können nur gemeinsam und Sektor-übergreifend gelöst werden. Auf diesem Engagement der Stiftungen und Stifter sowie der intelligenten Herangehensweise an das so komplexe Aufgabenfeld der Bildung basiert auch die Entscheidung der Jury. Gerade vor dem Hintergrund, dass die Sinnbildungsstiftung ihr Engagement und ihre Mittel in einen Bereich investiert, für den grundsätzlich Staat und Kommunen zuständig seien, und dabei noch eng mit den öffentlichen Einrichtungen zusammenarbeitet, würde einen enormen Mehrwert für das Gemeinwohl schaffen.

Journalismus: Kronen Zeitung

In der Kategorie Journalismus geht der AREX 2019 an Dr. Georg Wailand, den geschäftsführenden Chefredakteur und Leiter des Wirtschaftsressorts der Kronen Zeitung sowie Herausgeber des Wirtschaftsmagazins GEWINN. Er begann seine Karriere als freier Sportjournalist für die Tageszeitung Neues Österreich, fokussierte sich dann aber auf die Wirtschaftsberichterstattung unter anderem als Wirtschafsredakteur beim Express, bevor er 1971 zur Kronen Zeitung kam und dort 1974 auch das Wirtschaftsressort übernahm. Charakteristisch für Dr. Wailands Berichterstattung: Die eigentlich sperrigen und für viele schwer verständlichen Wirtschaftsthemen so darzustellen, dass sie für jeden nachvollziehbar und greifbar sind. Dadurch hat er den Blick der Medienkonsumenten auf die Wirtschaft und die Berichterstattung darüber nachhaltig beeinflusst. Und nicht zuletzt deshalb zählt die Wirtschaftsseite der Kronen Zeitung auch zur täglichen Pflichtlektüre von Unternehmensleitern. Mit dem GEWINN setzte Dr. Wailand diese hohe journalistische Qualität und Konstanz außerdem auch im Magazinsektor um. Für seine Arbeit wurde er mehrfach ausgezeichnet.

Social-Profit-Organisationen: PRO JUVENTUTE

In der Kategorie Social-Profit-Organisation macht in diesem Jahr PRO JUVENTUTE das Rennen um den AREX 2019. Übersetzt heißt Pro Juventute „für Kinder und Jugendliche“ und das spiegelt auch die Intention der Organisation wieder: Kindern und Jugendlichen, die nicht in der eigenen Familie aufwachsen können, wieder ein Zuhause geben und deren Entwicklung fördern. Die Einrichtung ist als Verein und Pro Juventute Soziale Dienste GmbH strukturiert und die Aufgaben des Aufsichtsrats, der im Verein Kuratorium genannt wird, sind klar abgegrenzt von der Geschäftsführung, dem Direktorium. Das Kuratorium zeichnet sich durch eine breitgefächerte Zusammensetzung aus betriebswirtschaftlichen und pädagogischen Kompetenzen aus. Außerdem bringen Präsident und der Aufsichtsrat das nötige Verständnis für Sozialarbeit sowie den Blick auf die betriebswirtschaftlichen Notwendigkeiten mit. Vorbildlich war daher auch der Aufbau klarer Strukturen durch den Aufsichtsrat, dem Direktorium sowie den Regionalleitungen, die durch das kontinuierliche Wachstum notwendig waren. Seit der Gründung im Jahr 1947 half Pro Juventute bereits mehr als 5000 Kindern und Jugendlichen und bekam auch als eine der ersten Organisationen, das österreichische Spendengütesiegel verliehen.

Mehr zum AREX erfahren Sie auf der AREX Webpage: www.arex-online.com – eine Initiative von BOARD SEARCH und Brainloop. Für mehr Eindrücke der Veranstaltung schauen Sie auf LEADERSNET vorbei.

Board, Brainloop, Österreich
Kostenlose Brainloop Demo: Jetzt Demo vereinbaren!

Das könnte Sie auch interessieren:

Aufsichtsräte sollten vor allem eines sein: Ausgezeichnet!
Aufsichtsräte sollten vor allem eines sein: Ausgezeichnet!

Die Aufsichtsrats-Tätigkeit ist spannend und komplex. Damit steigt der Druck, professionell zu agieren. AREX zeichnet Spitzenleistungen im Aufsichtsrat aus.

Weiterlesen
Aufsichtsratsagenda 2018: Das sind die Top-Prioritäten
Aufsichtsratsagenda 2018: Das sind die Top-Prioritäten

Die Aufsichtsratsagenda 2018 ist geprägt von Disruption in vielfältiger Form. Aufsichtsräte setzen deshalb ihre Prioritäten neu.

Weiterlesen
Im Vorfeld der AREX-Gala: 3 Fragen an… Dr. Josef Fritz
Im Vorfeld der AREX-Gala: 3 Fragen an… Dr. Josef Fritz

Am 7. November ist es soweit: Der diesjährige AREX für exzellente Aufsichtsratsarbeit wird verliehen. Wir waren neugierig und haben bei Dr. Josef Fritz..

Weiterlesen
Von der Verschwiegenheitspflicht der Aufsichtsräte
Von der Verschwiegenheitspflicht der Aufsichtsräte

Aufsichtsräte sind per Gesetz zur Verschwiegenheit verpflichtet – das ist wichtig und richtig. Die digitale Transformation brauchte eine Kultur der..

Weiterlesen

Ihre Meinung zum Thema:

Brainloop Blog: Jetzt abonnieren
New call-to-action